Transkarpatien kulinarisch entdecken

Vom 2. – 9. August 2020 in Nyzhne Selyshche und Lemberg

  • Wir kochen mit den Schäfern traditionellen Bograsch (eine Art Kesselgulasch) und kosten den nach uraltem Rezept hergestellten Schafskäse Brynza und Vurda.

  • Mit unserer Köchin Olga Kostrets bereiten wir köstliche Varenyky und Manty (ukrainische und tatarische Teigtaschenvarianten) zu

  • Ebenfalls mit Olga machen wir milchsaure Gurken und andere Köstlichkeiten für den Winter ein.

  • Wir geniessen Tokan (transkarpatische Polenta) direkt bei der wasserbetriebenen Maismühle am Rande des Buchenurwaldes.

  • Die Biologin und Kräuterfrau Lyuba zeigt uns ihre Imkerei und wir kosten ihren feinen Kräutertee

  • Am Freitag bereiten wir nach jüdischer Tradition Tscholent zu, der am Sabbat gegessen wird und schon im 13. Jahrhundert nachweislich bekannt war

  • Eineinhalb Tage verbringen wir in der westukrainischen Metropole Lemberg und geniessen deren kulinarische Vielfalt, nicht zuletzt die wunderbaren Konditoreien und die Schokolade-Manufaktur.

Ausserdem bleibt immer noch etwas Zeit zum Entspannen, Wandern, Tanzen und Souvenirs besorgen.

Unterkunft im Jugendgästehaus SargoRigo, in Lemberg im Hotel Wien*** im Stadtzentrum

 

Leitung: Tatiana Bielousova

Anzahl TeilnehmerInnen: 8 – 15 Personen

Kosten: 1'300.- Fr. Vollpension, komplettes Programm in der Ukraine, Reise ab und bis Budapest.

Anmeldeschluss: 29. Februar 2020

Anmeldung und weitere Infos: Geschäftsstelle NeSTU, Salome Stalder, Stans. info@nestu.org, 078 770 23 43

varenyky2.jpg